Kirgistan

Pik Lenin (7134 m) Bergexpedition über die Normalroute mit zwei Hochlagern

Übersicht

Reiseverlauf

Preise & Termine

Leistungen

Zusatzinfos

Galerie

Individuelle Reise

Pik Lenin (7134 m) Bergexpedition über die Normalroute mit zwei Hochlagern


Traumziel aller Bergsteiger und einer der Schneeleopardengipfel: Der Pik Lenin ist zwar technisch unschwierig, fordert aber höchste Fitness, mentale Stärke und solide bergsteigerische Fähigkeiten. Ein ganz besonderes Schmuckstück in jedem Tourenbuch!

Als zweithöchster Gipfel des Pamir und höchste Erhebung der Transalai-Kette ist der Pik Lenin zweifelsohne ein Ziel besonderen Ranges und hat einen wahrhaft klangvollen Namen in Bergsteigerkreisen. Technisch ist die Besteigung nicht sonderlich schwierig, doch die Höhe von über 7000 m ist Herausforderung genug und fordert Disziplin, eine kluge Hochlagertaktik und erstklassige Ausrüstung! Nach umfangreicher Akklimatisation und dem selbständigen Aufbau von zwei oder drei Hochlagern sind für die lange Gipfeletappe gute Kondition und eine ausgezeichnete Vorbereitung unabdingbar. Auf dem Gipfel liegt Ihnen dann der ganze Pamir zu Füßen, in der Ferne grüßen die 7000er Pik Korschenevskaya und Pik Kommunismus! Zudem ist auf dem Weg nach oben quasi „nebenbei“ die Besteigung des Pik Rasdelnaja (6148 m) möglich…



Inklusivleistungen

Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)

DIAMIR-Expeditionsleitung

ggf. Inlandsflüge Bischkek – Osch – Bischkek in Economy Class inkl. Steuern und Gebühren (Stand 1.8.16)

alle Genehmigungen, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm

alle Fahrten in privaten Fahrzeugen

komplette Hochlagerausrüstung und Verpflegung

Gepäcktransport ins vorgeschobene Basislager (ABC) und zurück mit Pferden (max. 20 kg pro Teilnehmer)

Expeditionsvorbereitungstreffen

Trekkingsack

2 Ü: Hotel im DZ

19 Ü: Zelt

Mahlzeiten: 21×F, 19×M, 21×A


Zusatzleistungen


Einzelzimmerzuschlag (nur Hotels)
55€
Zubringerflug ab D/A/CH
auf Anfrage

Reiseversicherung

- Reisekrankenversicherung

Die Reisekrankenversicherung deckt die Kosten bei Krankheit oder Unfall während der Reise und die Kosten für die notwendige Heilbehandlung im Ausland sowie den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport ab. Bei Behandlungen in einem der Partner-Krankenhäuser der Reiseversicherung brauchen Sie zudem nicht in Vorkasse zu gehen. Auch der Gepäckrücktransport und die Rückreise von Kindern werden organisiert. Wenn psychologischer Beistand erforderlich ist, leisten Experten erste telefonische Hilfe. Such-, Rettungs- und Bergungskosten werden teilweise übernommen.

Je nach gewählter Versicherung sind unterschiedliche Leistungen enthalten. Der Selbstbehalt und dessen Höhe sind ebenso von der gewählten Versicherung abhängig.

+ Reiseabbruchversicherung

Haben Sie Ihre Reise bereits angetreten und müssen aus versicherten Gründen vorzeitig abbrechen, dann erhalten Sie den anteiligen Reisepreis für nicht genutzte Leistungen zurück.

Können Sie die Reise nicht wie geplant beenden oder erst verspätet zurückreisen, trägt die Reiseversicherung die Mehrkosten der Rückreise und geht hierbei auch in Vorkasse.

+ Reiserücktritt oder Stornokostenversicherung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren oder begründet verspätet anreisen müssen, werden Ihnen die Stornokosten bzw. die Mehrkosten der späteren Hinreise erstattet. Dabei sollten darauf achten, dass Ihr Versicherungspartner eine breite Definition der akzeptierten Versicherungsgründe und Risikopersonen vorsieht.

Versicherte Rücktrittsgründe sind z. B. unerwartet schwere Erkrankungen oder Unfall (inkl. psychischer Natur), Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, erheblicher Schaden am Eigentum, betriebsbedingte Kündigung, Arbeitsplatzwechsel. Versichert sind Sie auch, wenn Angehörige, die Angehörigen Ihres Lebenspartners oder Ihre Mitreisenden betroffen sind.

+ Gepäckversicherung

Bei Diebstahl oder Beschädigung Ihrer Gepäckstücke, erhalten Sie den Zeitwert erstattet. Bei Verlust Ihrer Zahlungsmittel und Reisedokumente werden Sie bei der Neubeschaffung unterstützt und amtliche Gebühren für Ausweise und Visa werden erstattet.


Transport

Rail and fly

Möchten Sie nicht mit dem Auto zum Flughafen fahren, dann fragen Sie uns nach günstigen Rail and Fly Tickets. Damit fahren sie bequem von Ihrem Wunschbahnhof zum Flughafen. Weitere Vorteile sind:

  • keine Zugbindung
  • ab/an alle Bahnhöfen
  • gültig ab Tag vor dem Abflug und am Tag der Ankunft

Flug

Gern stellen wir Ihnen eigen Flüge und Flugvarianten zusammen und upgraden die Flugklasse. Sie können je nach Airline zwischen:

  • Economy
  • Premium Economy
  • Businessclass
  • Firstclass

wählen. Auch benennt fast jede Airline die Klassen etwas anders.

Reiseverlauf


1. Anreise

Flug nach Osch oder alternativ nach Bischkek und anschließender Inlandsflug.

2. Stadttag In Osch

Ankunft und Transfer ins Hotel in Osch. Am Nachmittag Stadtrundgang und Zeit für den Besuch des großen Basars sowie letzte Einkäufe für die Expedition. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen. Übernachtung im Hotel.

3. Osch – Basislager

Am frühen Morgen verlassen Sie Osch und fahren über den Pamir Highway in Richtung Pik Lenin. Über Sary Tasch erreichen Sie das Pamiro-Alai-Tal, in dem sich auch das Alpinistenlager Atschik Tasch befindet. Zum späten Mittagessen werden Sie das Basislager auf der sogenannten „Zwiebelwiese“ in 3600 m Höhe erreicht haben. Übernachtung im Zelt.

4. Besteigung Des Pik Lenin

18 Tage stehen Ihnen für die Besteigung des Pik Lenin zur Verfügung. Ausgehend vom komfortablen Basislager (geräumige Doppelzelte, Aufenthaltsjurten, Sauna, Generatorstrom, Telefon etc.) erfolgen gemeinsame Akklimatisationstouren zu den umliegenden Bergen (z .B. Pik Petrovski, ca. 4900 m). Nach drei bis vier Tagen wandern Sie in einer langen Tagestour über den „Pass der Reisenden“ (ca. 4100 m) ins vorgeschobene Basislager auf dem Leningletscher (ca. 4400 m, ca. 5-7h), von wo aus sich ein schöner Blick auf den Gipfel des Pik Lenin bietet. Um diese lange und mühsame Etappe nur einmal zurücklegen zu müssen, nehmen Sie alle erforderliche Ausrüstung gleich beim ersten Mal mit. Ihre Bergsteigerausrüstung, Verpflegung und die Hochlagerausrüstung für die kommenden beiden Wochen werden mit Pferden transportiert, so dass Sie nur einen relativ leichten Rucksack tragen müssen. An den folgenden Tagen werden die weiteren Hochlager selbständig errichtet und Aufstiege zur besseren Akklimatisation unternommen. Die Etappe bis ins Lager 1 (5300 m, ca. 5-9h) verläuft komplett über Gletschergelände. Aufgrund der Spaltengefahr ist eine Begehung dieses Abschnittes zwingend in Seilschaften erforderlich. Von Lager 1 aus kann man als Akklimatisationstour den Pik Rasdelnaja erklimmen (6148 m) oder zum Lager 2 aufsteigen (ca. 6100 m, ca. 4-6h). Je nach Wettersituation und körperlicher Verfassung ist ggf. die Errichtung eines dritten Hochlagers (6400 m, ca. 3h) unmittelbar vor dem Gipfelaufstieg sinnvoll. Die Entscheidung darüber trifft der Expeditionsleiter im Laufe der Expedition in Absprache mit der Gruppe. Sind Sie in unterschiedlichen Gruppen unterwegs, werden Absprachen und Taktik per Funk zwischen den einzelnen Seilschaften festgelegt. Vor dem endgültigen Gipfelsturm ziehen Sie sich noch einmal für ein bis drei Ruhetage ins vorgeschobene Basislager zurück. Gut akklimatisiert geht es dann entlang der Lagerkette aufwärts. Der Gipfelaufstieg erfolgt vom Lager 2 oder 3 aus und beginnt am zeitigen Morgen. Der Weg ist technisch unschwierig, zieht sich jedoch über ausgedehnte Schneefelder und felsdurchsetzte Gratabschnitte in die Länge (ca. 7-10h). Irgendwann geht es nicht mehr höher und es ist geschafft: Der 7134 m hohe Gipfel des Pik Lenin ist erreicht! Im Süden und Westen sind die Schnee- und Eisriesen des zentralen Pamir mit der auffallenden Gipfelpyramide des Pik Kommunismus zu sehen, im Norden fällt das Gebirge annähernd 4000 Höhenmeter ab und die grünen Wiesen des Basislagers sind ein unbeschreiblicher Kontrast zu Eis und Schnee. Bei guter Fernsicht reicht der Blick bis zum fernen Muztagh Ata im benachbarten Westchina. Nach kurzer Gipfelrast wartet der Abstieg ins höchste Lager (ca. 2-5h), der – wie an jedem Berg – nicht zu unterschätzen ist. Am nächsten Tag erfolgt der Abbau und die Beräumung der Hochlager sowie nach Möglichkeit der Abstieg bis ins vorgeschobene Basislager. Tags darauf verlassen Sie das vorgeschobene Basislager und gehen den langen Weg über den Leningletscher zurück bis ins Basislager auf der „Zwiebelwiese“, wo Sie hoffentlich alle auf den Gipfelerfolg anstoßen können. Sollte der Gipfelsturm nicht im ersten Anlauf glücken, stehen bei normalem Wetter und entsprechender Akklimatisation genügend Reservetage für einen erneuten Versuch zur Verfügung. Pünktlich am Abend des 21. Tages müssen jedoch alle Lager beräumt und das Basislager wieder erreicht sein. 18 Übernachtungen im Zelt. (Die Verpflegung in den Lagern wird komplett gestellt, zusätzliche Unterwegsverpflegung erforderlich).

5. Basislager – Osch – Bischkek

Heute heißt es Abschied nehmen. Über den Pamirtrakt geht es zeitig am Morgen zurück nach Osch. Evtl. Flug nach Bischkek und Transfer zum Hotel. Hier können Sie auch erstmals wieder eine richtige Dusche genießen. Am Abend treffen Sie sich zum gemeinsamen Abschiedsessen. Übernachtung im Hotel.

6. Heimflug

Am zeitigen Morgen erfolgt der Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.


Termin Preis

24.07.2021 – 15.08.2021

3390 €

24.07.2021 – 15.08.2021

Einzelzimmer

3460 €

09.07.2022 – 31.07.2022

3390 €

09.07.2022 – 31.07.2022

Einzelzimmer

3460 €

23.07.2022 – 14.08.2022

3390 €

23.07.2022 – 14.08.2022

Einzelzimmer

3460 €

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage) mit Turkish Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.16)
  • DIAMIR-Expeditionsleitung
  • ggf. Inlandsflüge Bischkek – Osch – Bischkek in Economy Class inkl. Steuern und Gebühren (Stand 1.8.16)
  • alle Genehmigungen, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Programm
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • komplette Hochlagerausrüstung und Verpflegung
  • Gepäcktransport ins vorgeschobene Basislager (ABC) und zurück mit Pferden (max. 20 kg pro Teilnehmer)
  • Expeditionsvorbereitungstreffen
  • Trekkingsack
  • 2 Ü: Hotel im DZ
  • 19 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 21×F, 19×M, 21×A

Keine Leistungen

  • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafengebühren im Reiseland; Ausgaben für Unterwegsverpflegung (z. B. Schokolade und Energieriegel) für die Bergetappen; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.16; Übergepäck beim Gepäcktransport; Trinkgelder; Persönliches

Zusatzinfos

  • Besteigung des Pik Lenin (7134 m) über die Normalroute mit zwei oder drei Hochlagern
  • Akklimatisationstouren zu Pik Petrovksi (4910 m) und Pik Rasdelnaja (6148 m)
  • DIAMIR-Expeditionsleiter sowie lokales Team im Basislager und vorgeschobenen Basislager
  • Hochlagerausrüstung, Verpflegung und Gepäcktransport mit Pferden ins vorgeschobene Basislager
  • 3000 Jahre alte Stadt Osch (UNESCO-Welterbe)

Galerie

Reise in Kirgistan, "Zwiebelwiese" am Pik Lenin Reise in Kirgistan, Auf dem Gipfel des Pik Lenin wacht Lenin noch höchstselbst über alles. Reise in Kirgistan, Das Basislager des Pik Lenin ist sehr komfortabel eingerichtet.

Möchten Sie eine individuelle Reise?

Die Route ist nicht nach Ihrem Geschmack oder der Termin passt nicht? Dann freuen wir uns darüber, eine individuelle Tour zusammenzustellen oder andere Touren zu recherchieren.

Reiseinformationen

Ort: Kirgistan


Reisedauer: 23 Tage

Zeitraum:


Teilnehmerzahl: 8 - 12

Schwierigkeit: Mittel

Reiseart: Aktives Reisen, Bergexpedition


Preis: ab 3390€/Person

Merken

Martin beantwortet
Ihre Fragen

Martin beantwortet Ihre Fragen

0351 27558796

inIfo@likeutime.de

Ahnliche Angebote

Entdecken

Danke, dass Sie uTime kontaktiert haben, wir bearbeiten Ihre Anfrage so schnell wie möglich!

Etwas ging schief, versuche es später noch einmal

Falscher CAPTCHA