Weblog

Von Delhi nach Goa - mit dem Zug durch die Schönheit Indiens

Flugreisen, INDIEN

Von Delhi nach Goa - mit dem Zug durch die Schönheit Indiens

Von Delhi nach Goa - mit dem Zug durch die Schönheit Indiens

Wenn man mit dem Zug in den indischen Sonnenuntergang über der Steppenlandschaft fährt und die ganze weite Landschaft in Farbenmagie getaucht wird, fühlt man warum eine Zugfahrt durch Indien Reiseromantik pur ist. Eine Zugreise durch Indien macht man nicht einfach nur, um von A nach B zu kommen, sie ist ein Reiseerlebnis für sich. Und was für eines! Bei einer langen Zugreise von Delhi nach Goa hat man nicht nur 40 Stunden Zeit, um Indiens Schönheit aus dem Zugfenster zu bestaunen und sich bei köstlichen Snacks mit Locals auszutauschen, sondern auch jede Menge Möglichkeiten für sehenswerte Zwischenstopps.

 

Ayurveda, Hinduismus, Himalaya, Curry, Tempel und mehr: die uTime-Indienreisen

Kontakt zu uTime

Anfragen: https://utime.de/kontakt

und viel mehr offline:

Louisenstraße 81
01099 Dresden
Tel. 0351/27558796

 

Stressflucht beim Ticketkauf

Das Kaufen eines Zugtickets in Indien kann verwirrend und stressig sein. Die Züge sind oft ausgebucht, am Ticketschalter bilden sich Schlangen in beängstigender länge. Für Touristen gibt es aber speziell reservierte Tickets, die sich an den Tourist Quota Schalter der grossen Bahnhöfe stressfrei erstehen lassen. Alternativ kann man, sofern man eine indische Mobilfunknummer besitzt, seine Zugreise auch mit der App ClearTrip buchen. Mit ClearTrip kann man problemlos Züge reservieren, Tickets und Abfahrtszeiten einsehen und auch stornierungen vornehmen. Wenn das Ticket verkauft wird, deckt man sich am Bahnhof mit köstlichen indischen Snacks für die Reise ein und besteigt den Zug in Richtung Reiseromantik.

Stop am schönsten Grab der Welt

Agra ist nur 4 Zugstunden von Delhi entfernt und eine architektonische Wunderwelt. Über das Taj Mahal muss man kaum reden. Es gilt als das schönste Grab der Welt und ist ein architektonisches Juwel, das bis ins Detail eine makellose Schönheit ausstrahlt. Je nach Tageszeit und Lichtverhältnissen wechseln die Farbtöne und die Stimmung des Taj Mahals. Man kann getrost einen ganzen Tag beim Taj Mahal verbringen. Der rote Fort und das „Baby Taj Mahal“ sind weitere Meisterleistungen der Baukunst. Ausserhalb der Stadt kann man rund um das Weltkulturerbe Fatehpur Sikri die Zeugnisse der Mogulbaukunst bestaunen.

Madya Pradesh und die rote Weite

In der Provinz Madya Pradesh fährt der Zug in die rote Weite. Bis zum Horizont reicht die Steppenlandschaft mit ihrem rotbraunen Boden, der von der sengenden Sonne zum leuchten gebracht wird. Reisen ist immer ein Blick in die weite Welt, die sich hier in einem Farbenspiel präsentiert, die klar macht, warum der Reiseblick aus einem indischen Zug so unvergesslich sein kann. Die Weite wird nur unterbrochen von vereinzelten Kühen auf der Suche nach der nächsten grünen Stelle, ein paar Bäumen und den wenigen Hütten der lokalen Bauern. Während der Zug weitertuckert, sinkt die Sonne tiefer. Bei Tag ist das weite Madya Pradesh wunderschön, bei Sonnenuntergang wird es magisch. Langsam wird das Klima kühler, langsam wird das Farbenspiel noch wärmer. Hunderte Rottöne im Himmel und auf dem Boden kontrastieren mit den wenigen grünen Bäumen zu einem Bild, das man als Kunstwerk bezeichnen muss. Wenn die Augen fieberstaunend leuchten, wird der indische Zug zum lebendigen Museum.

Pune - Gurukommune und Informatikzentrum

Pune ist das indische Zentrum für die digitale Industrie und zieht Informatiker und Informatikstudenten aus ganz Indien an. Im Westen war die Stadt aber lange bekannt für die Kommune des bekannten indischen Gurus Osho. Der Guru ist verstorben, aber sein „Vermächtnis“ lebt weiter. Anlässlich eines Besuchs kann man die Kommune besichtigen und herausfinden, warum Osho nicht nur die indische Gesellschaft polarisiert hat, sondern auch auf viele Westler eine grosse Anziehungskraft ausübte. Der Guru Osho mit seinen 93 Rolls Royces hat die asiatische Spiritualität in die westliche Popkultur gebracht. Ein Zwischenstopp bei der Kommune ist perfekt, um die lange Zugfahrt mit einem informativen und interessanten Reiseerlebnis entspannter zu machen.

Goa und die Hippies

Als Traumziel der Hippies und alternativen Backpacker wurde Goa weltbekannt. Der Musikstil Goa wurde nach den wilden Partys an Goas Stränden benannt. Die relaxte Stimmung, die Traumstrände unter den Palmen, das grossartige Angebot an internationalen kulinarischen Köstlichkeiten und die Partys in den Nächten machen Goa auch heute noch zum besten Ort, um aus dem indischen Zug auszusteigen und beim romantischen Sonnenuntergang am Strand die Zugromantik und die vielen Blicke in die Atmosphären Indiens nochmal Revue passieren zu lassen.

#Reisetipps

Über den Autor

Martin R

Martin R

Ihr Experte für alle besonderen Reisen und Reisearten. Mein Lieblingsreisegebiet: Zentralasien.

Passende Angebote

Teeplantagen, Dzongs und Stupas Kultur- und Naturrundreise

Bhutan, Indien, Nepal

Teeplantagen, Dzongs und Stupas Kultur- und Naturrundreise

ab 3390€

zur reise >
Kang Yatze II (6190 m), Dzo Jongo East (6214 m), Stok Kangri (6121 m) Trekkingexpedition

Indien

Kang Yatze II (6190 m), Dzo Jongo East (6214 m), Stok Kangri (6121 m) Trekkingexpedition

Leicht bis mittel

21 Tage

ab 3690€

zur reise >

Danke, dass Sie uTime kontaktiert haben, wir bearbeiten Ihre Anfrage so schnell wie möglich!

Etwas ging schief, versuche es später noch einmal

Falscher CAPTCHA Eingang