Ecuador

Cayambe (5790 m), Cotopaxi (5897 m) und Chimborazo (6310 m) Unser Expeditionsklassiker auf der „Straße der Vulkane“

Übersicht

Reiseverlauf

Preise & Termine

Leistungen

Zusatzinfos

Galerie

Individuelle Reise

Cayambe (5790 m), Cotopaxi (5897 m) und Chimborazo (6310 m) Unser Expeditionsklassiker auf der „Straße der Vulkane“


Auf dieser Bergexpedition entführen wir Sie in ein wahres Paradies für Bergsteiger. Läuft alles nach Plan, erklimmen Sie nicht weniger als 7 Gipfelziele auf der „Straße der Vulkane“! Ihren persönlichen Gipfelerfolgen steht nichts mehr im Weg!

WICHTIGER HINWEIS: Sollte die Besteigung des Cotopaxi aufgrund vulkanischer Aktivitäten nicht möglich sein, besteigen Sie alternativ den fast ebenso hohen Cayambe (5790 m). Auf dieser Bergexpedition entführen wir Sie in ein wahres Paradies für Bergsteiger. Läuft alles nach Plan, erklimmen Sie nicht weniger als 7 Gipfelziele auf der einmaligen „Straße der Vulkane“! Das bestens bewährte Konzept dieser Reise ist eine ausgeklügelte Höhenanpassung mit mehreren Akklimatisationsgipfeln und eingebauten Ruhetagen. Ohne mühsamen Gepäcktransport und mit Übernachtungen in bequemen Berghütten können Sie die landschaftliche und kulturelle Vielfalt des faszinierenden Andenstaates in vollen Zügen genießen und erreichen Ihre Gipfelziele, den Cotopaxi und Chimborazo, bestens vorbereitet. Ihren persönlichen Gipfelerfolgen steht nichts mehr im Weg!



Inklusivleistungen

DIAMIR-Expeditionsleitung

lokale englisch-/ spanischsprachige Bergführer

alle Fahrten in privaten Fahrzeugen

Flughafentransfers bei Flugbuchung über DIAMIR

alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm

Trekkingsack

3 Ü: Hotel im DZ

9 Ü: Gästehaus im DZ

2 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad)

Mahlzeiten: 14×F, 3×A


Zusatzleistungen


Internationale Flüge
1100€
EZ-Zuschlag (nur Hotels)
270€

Reiseversicherung

- Reisekrankenversicherung

Die Reisekrankenversicherung deckt die Kosten bei Krankheit oder Unfall während der Reise und die Kosten für die notwendige Heilbehandlung im Ausland sowie den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport ab. Bei Behandlungen in einem der Partner-Krankenhäuser der Reiseversicherung brauchen Sie zudem nicht in Vorkasse zu gehen. Auch der Gepäckrücktransport und die Rückreise von Kindern werden organisiert. Wenn psychologischer Beistand erforderlich ist, leisten Experten erste telefonische Hilfe. Such-, Rettungs- und Bergungskosten werden teilweise übernommen.

Je nach gewählter Versicherung sind unterschiedliche Leistungen enthalten. Der Selbstbehalt und dessen Höhe sind ebenso von der gewählten Versicherung abhängig.

+ Reiseabbruchversicherung

Haben Sie Ihre Reise bereits angetreten und müssen aus versicherten Gründen vorzeitig abbrechen, dann erhalten Sie den anteiligen Reisepreis für nicht genutzte Leistungen zurück.

Können Sie die Reise nicht wie geplant beenden oder erst verspätet zurückreisen, trägt die Reiseversicherung die Mehrkosten der Rückreise und geht hierbei auch in Vorkasse.

+ Reiserücktritt oder Stornokostenversicherung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren oder begründet verspätet anreisen müssen, werden Ihnen die Stornokosten bzw. die Mehrkosten der späteren Hinreise erstattet. Dabei sollten darauf achten, dass Ihr Versicherungspartner eine breite Definition der akzeptierten Versicherungsgründe und Risikopersonen vorsieht.

Versicherte Rücktrittsgründe sind z. B. unerwartet schwere Erkrankungen oder Unfall (inkl. psychischer Natur), Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, erheblicher Schaden am Eigentum, betriebsbedingte Kündigung, Arbeitsplatzwechsel. Versichert sind Sie auch, wenn Angehörige, die Angehörigen Ihres Lebenspartners oder Ihre Mitreisenden betroffen sind.

+ Gepäckversicherung

Bei Diebstahl oder Beschädigung Ihrer Gepäckstücke, erhalten Sie den Zeitwert erstattet. Bei Verlust Ihrer Zahlungsmittel und Reisedokumente werden Sie bei der Neubeschaffung unterstützt und amtliche Gebühren für Ausweise und Visa werden erstattet.


Transport

Rail and fly

Möchten Sie nicht mit dem Auto zum Flughafen fahren, dann fragen Sie uns nach günstigen Rail and Fly Tickets. Damit fahren sie bequem von Ihrem Wunschbahnhof zum Flughafen. Weitere Vorteile sind:

  • keine Zugbindung
  • ab/an alle Bahnhöfen
  • gültig ab Tag vor dem Abflug und am Tag der Ankunft

Flug

Gern stellen wir Ihnen eigen Flüge und Flugvarianten zusammen und upgraden die Flugklasse. Sie können je nach Airline zwischen:

  • Economy
  • Premium Economy
  • Businessclass
  • Firstclass

wählen. Auch benennt fast jede Airline die Klassen etwas anders.

Reiseverlauf


1. Ankunft In Quito

Individuelle Anreise nach Quito. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zu Ihrer gemütlichen Unterkunft nahe dem Stadtzentrum gefahren. Am Abend gemeinsames Begrüßungsessen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 1h, Schlafhöhe ca. 2850 m).

2. Stadtrundgang Quito – Äquatordenkmal

Am Vormittag erkunden Sie Ecuadors Hauptstadt. Höhepunkt ist die Aussicht vom Vulkankegel El Panecillo (dt.: Brötchen) inmitten der Stadt, auf dem die Marienstatue Virgen del Quito thront. Auf einem ausgedehnten Spaziergang durch die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) besichtigen Sie die Kathedrale, die Franziskanerkirche und die Plaza de la Independencia, um die sich die schönsten Gebäude aus der Kolonialzeit befinden. Mittags fahren Sie zu der Linie, die die Erde in zwei Halbkugeln teilt: Dem Äquator, der nördlich von Quito verläuft. Sie besuchen das historische Äquatordenkmal und haben Zeit, um Fotos zu machen. Rückfahrt nach Quito und Übernachtung im Gästehaus wie am Vortag.

3. Pasochoa (4200 M)

Heute fahren Sie nach San Rafael, einem Vorort südlich von Quito. Sie wandern durch üppigen Nebelwald und steigen auf schmalen Pfaden durch die herrlichen Paramo-Gras-Landschaften des Pasochoa-Nationalparks zum gleichnamigen Gipfel, den erloschenen Vulkan Pasochoa (4200 m). Um den Gipfel zu erreichen, müssen Sie eine einfache Kletterstelle kurz unterhalb des Gipfels überwinden. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Quito. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, Gehzeit ca. 4-5h, 8 km, 600 m↑↓).

4. Guagua Pichincha (4794 M)

Auf einer Tagestour besteigen Sie den Hausberg von Quito. Der erloschene Vulkan Guagua Pichincha ragt mit einer Höhe von 4794 m Höhe über der Hauptstadt auf. Neben der wichtigen Höhenanpassung werden Sie bei gutem Wetter einen fantastischen Blick über Quito haben. Der technisch unkomplizierte Aufstieg führt auf dem Kraterrand über loses Blockgelände und einer leichten Kletterei zum Hauptgipfel. Abstieg und Rückfahrt nach Quito. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, Gehzeit ca. 5-6h, 8 km, 650 m↑↓).

5. Fuya Fuya (4263 M)

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zum Aussichtsberg Fuya Fuya (4263 m), der direkt neben der Laguna Mojanda aufragt. Die Wanderung beginnt am Ufer des Kratersees auf ca. 3700 m und führt durch schöne Paramo-Landschaften zum Ostgipfel. Nach einer kurzen Kletterei können Sie einen schönen Ausblick über die Gipfel und Seen im Umland genießen. Mit etwas Glück sehen Sie in der Ferne bereits den Eisriesen Cayambe (5790 m). Weiterfahrt nach Otavalo. Übernachtung im Hotel. (Fahrzeit ca. 3,5h, Gehzeit ca. 3-4h, 570 m↑↓, Schlafhöhe ca. 2500 m).

6. Imbabura (4621 M)

Am frühen Morgen fahren Sie in Richtung Ibarra und weiter zur kleinen Gemeinde La Esperanza, dem Ausgangspunkt für die heutige Vulkanbesteigung des Imbabura (4621 m). Während des langen Aufstiegs zeigt sich immer wieder der imposante Cayambe. Nach ca. 3h erreichen Sie nach einiger Felskletterei am Gipfelaufbau den höchsten Punkt und können die fantastische Sicht, vor allem auf die Stadt Ibarra, genießen. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 3h, Gehzeit ca. 5-6h, 1000 m↑↓).

7. Otavalo – Mercado De Ponchos

Das heutige Highlight ist der Mercado de Ponchos, ein beeindruckender regionaler Markt, der an Farbenpracht kaum zu übertreffen ist. Feilschen gehört hier zur Kultur und ist ausdrücklich erwünscht, aber es sollte immer fair für beide Seiten bleiben! Die bunten Webarbeiten und der typische Tagua-Schmuck sind zudem herrliche Fotomotive. Übernachtung wie am Vortag.

8. Berghütte Cayambe (4600 M)

Am frühen Nachmittag fahren Sie über die Stadt Cayambe hinauf in den Cayambe-Nationalpark. Die Schotterpiste führt zunächst durch viele Siedlungen bevor es steil hinauf zum Refugio Ruales-Oleas-Bergé geht, welches auf einem Pass mit schöner Aussicht auf den Gletscher Hermoso liegt. An der Berghütte angekommen bleibt Ihnen noch etwas Zeit, um die Umgebung zu bestaunen. Nach einem stärkenden Abendessen legen Sie sich zeitig schlafen – der Gipfeltag beginnt sehr früh um ca. 23:00 Uhr! Kurze Nachtruhe in der Berghütte. (Fahrzeit ca. 3h, Schlafhöhe ca. 4600 m).

9. Gipfeltag Cayambe (5790 M)

Nach einem kräftigenden Frühstück starten Sie zum Gipfelsturm am Cayambe, über dessen Südflanke auf ca. 4600 m die Äquatorlinie verläuft. Von der Berghütte geht es zunächst über loses Geröll und einfache Felspartien bis zum Gletschereinstieg. Nach einem kurzen Aufschwung erreichen Sie auf ca. 4880 m ein Plateau. Über einige Gletscherspalten, die teilweise über Schneebrücken passiert werden müssen, führt die Route weiter zwischen zwei Felsgruppen bis kurz unter einen Pass auf ca. 5280 m hinauf. Der weitere Aufstieg folgt nun dem Bergrücken in Richtung Osten bis zu einer großen Spalte, die je nach Bedingungen überquert oder umgangen wird. Im steilen Gelände müssen weitere Spalten umgangen oder überquert werden, bevor die Gipfelkuppel erreicht ist. Nach ca. 6h stehen Sie zum Sonnenaufgang auf dem vierthöchsten Berg Ecuadors und können einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Bergwelt bis hin zum Cotopaxi (5897 m) und Chimborazo (6310 m) genießen. Der Abstieg erfolgt auf gleicher Route und erfordert noch einmal volle Konzentration, bevor Sie entlang der großartigen „Straße der Vulkane“ nach Baños fahren. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 6-7h, Gehzeit ca. 10-11h, 1190 m↑↓, Schlafhöhe ca. 1800 m).

10. Ruhetag Baños

Ruhetag in Baños. Im angenehm warmem Klima können Sie durch die Gassen des kleinen Ortes auf nur 1800 m zu Füßen des aktiven Vulkans Tungurahua schlendern oder optional eine Tagestour mit dem Mountainbike in den spektakulären Pastaza-Canyon unternehmen. Es sind auch verschiedenste andere Aktivitäten möglich. Übernachtung wie am Vortag.

11. Carihuayrazo (5020 M)

Zeitig starten Sie heute in Richtung Carihuayrazo (5020 m). Zunächst nur wenig steigend verläuft der Pfad auf einer unvergesslichen Wanderung durch Wiesen, Sträucher, hohes Gras und moosüberzogene Steine, während bei klarem Wetter der benachbarte Chimborazo die Blicke magisch auf sich zieht. Den felsigen Kraterrand vom Carihuayrazo im Blick, wird das Gelände steiler und die Eisausrüstung erforderlich. Abstieg und Rückfahrt nach Baños. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrzeit ca. 4h, Gehzeit ca. 6-7h, 800 m↑↓).

12. Refugio Hermanos Carell (4850 M)

Nachmittags fahren Sie zum Refugio Hermanos Carell auf 4850 m. Von der Berghütte aus können Sie noch eine kleine Wanderung unternehmen oder einfach Kraft für den bevorstehenden Aufstieg tanken. Nach einem stärkenden Abendessen gehen Sie schon früh schlafen, da ein sehr zeitiger Start zum Gipfel um ca. 22:00 Uhr bevorsteht. Kurze Nachtruhe in der Berghütte. (Fahrzeit ca. 3h, Schlafhöhe ca. 4850 m).

13. Gipfeltag Chimborazo (6310 M)

Nach einem kleinen Frühstück brechen Sie auf, um den höchsten Berg Ecuadors in Angriff zu nehmen. Über einen gut erkennbaren Pfad erreichen Sie nach etwa 1h den Grat, welcher zum Felsen El Castillo (5200 m) führt. Der weitere Aufstieg erfolgt über den aussichtsreichen Westgrat und über den Nebengipfel Veintimilla (6267 m), bis zu dem Sie ca. 7-8h benötigen. Je nach Schneeverhältnissen und Kondition ist es nochmal ca. 1h, bis Sie den dahinter liegenden Hauptgipfel erreichen. Doch der Ausblick vom einzigen 6000er Ecuadors entschädigt für alle Mühen! Der Abstieg nimmt noch einmal 4-5h in Anspruch. Anschließend fahren Sie nach Baños, wo Sie sich optional in den heißen Thermalquellen entspannen können. Übernachtung im Gästehaus. (Gehzeit ca. 11-12h, 1460 m↑↓, Fahrzeit ca. 3h).

14. Laguna Quilotoa – Quito

Am Vormittag fahren Sie auf der Panamericana zurück nach Norden in Richtung Quito. Auf dem Weg besuchen Sie noch eine der schönsten Lagunen Ecuadors, die Laguna Quilotoa. Eingebettet in den gewaltigen Krater eines erloschenen Vulkanes ändert die türkisblaue Lagune ihre Farbe mit wechselndem Sonnenstand! Auf einer kurzen Wanderung können Sie in den Krater hinabsteigen und dieses einmalige Naturschauspiel genießen. Im kleinen Ort Zumbahua haben Sie noch einmal Gelegenheit, in das bunte Markttreiben einzutauchen, bevor Sie weiter nach Quito fahren. Am Abend können Sie gemeinsam auf Ihre Gipfelerfolge anstoßen. Übernachtung im Gästehaus. (Fahrzeit ca. 3-4h, Gehzeit ca. 2h).

15. Quito – Heimreise

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen und individuelle Rückreise oder Verlängerung. (Fahrzeit ca. 1h).


Termin Preis

27.02.2021 – 13.03.2021

1890 €

27.02.2021 – 13.03.2021

Einzelzimmer

2150 €

08.05.2021 – 22.05.2021

1890 €

08.05.2021 – 22.05.2021

Einzelzimmer

2150 €

05.06.2021 – 19.06.2021

1890 €

05.06.2021 – 19.06.2021

Einzelzimmer

2150 €

03.07.2021 – 17.07.2021

1890 €

03.07.2021 – 17.07.2021

Einzelzimmer

2150 €

24.07.2021 – 07.08.2021

1890 €

24.07.2021 – 07.08.2021

Einzelzimmer

2150 €

14.08.2021 – 28.08.2021

1890 €

14.08.2021 – 28.08.2021

Einzelzimmer

2150 €

11.09.2021 – 25.09.2021

1890 €

11.09.2021 – 25.09.2021

Einzelzimmer

2150 €

02.10.2021 – 16.10.2021

1890 €

02.10.2021 – 16.10.2021

Einzelzimmer

2150 €

13.11.2021 – 27.11.2021

1890 €

13.11.2021 – 27.11.2021

Einzelzimmer

2150 €

18.12.2021 – 01.01.2022

Sonderreise

1950 €

18.12.2021 – 01.01.2022

Einzelzimmer

2210 €

05.02.2022 – 19.02.2022

1950 €

05.02.2022 – 19.02.2022

Einzelzimmer

2210 €

26.02.2022 – 12.03.2022

1950 €

26.02.2022 – 12.03.2022

Einzelzimmer

2210 €

26.03.2022 – 09.04.2022

1950 €

26.03.2022 – 09.04.2022

Einzelzimmer

2210 €

09.04.2022 – 23.04.2022

1950 €

09.04.2022 – 23.04.2022

Einzelzimmer

2210 €

Leistungen

  • DIAMIR-Expeditionsleitung
  • lokale englisch-/ spanischsprachige Bergführer
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Flughafentransfers bei Flugbuchung über DIAMIR
  • alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm
  • Trekkingsack
  • 3 Ü: Hotel im DZ
  • 9 Ü: Gästehaus im DZ
  • 2 Ü: Hütte im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 14×F, 3×A

Keine Leistungen

  • An-/Abreise; Flughafentransfers bei individueller An-/ Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; persönliche Bergsteigerausrüstung; Unterwegsverpflegung für die Bergetappen (z.B. Schokolade oder Energieriegel); evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.16; Trinkgelder; Persönliches

Zusatzinfos

  • 5 Akklimatisationsgipfel: Fuya Fuya (4205 m), Pasochoa (4200 m), Pichincha (4794 m), Imbabura (4621 m), Carihuayrazo (5020 m)
  • Cayambe (5790 m) und Chimborazo (6310 m) über Normalroute
  • Gepäcktransport während der gesamten Tour
  • Durchdachte Höhenanpassung mit Ruhetagen
  • DIAMIR-Expeditionsleiter und lokale Bergführer – je ein Bergführer für 2 Teilnehmer
  • Optional: Verlängerung Galapagos-Archipel

Möchten Sie eine individuelle Reise?

Die Route ist nicht nach Ihrem Geschmack oder der Termin passt nicht? Dann freuen wir uns darüber, eine individuelle Tour zusammenzustellen oder andere Touren zu recherchieren.

Reiseinformationen

Ort: Ecuador


Reisedauer: 15 Tage

Zeitraum:


Teilnehmerzahl: 6 - 12

Schwierigkeit: Leicht bis mittel

Reiseart: Aktives Reisen, Geführt und individuell


Preis: ab 1890€/Person

Merken

Martin beantwortet
Ihre Fragen

Martin beantwortet Ihre Fragen

0351 27558796

inIfo@likeutime.de

Ahnliche Angebote

Entdecken

Danke, dass Sie uTime kontaktiert haben, wir bearbeiten Ihre Anfrage so schnell wie möglich!

Etwas ging schief, versuche es später noch einmal

Falscher CAPTCHA