Ecuador

Per pedes auf Humboldts Spuren Wander- und Naturrundreise

Übersicht

Reiseverlauf

Preise & Termine

Leistungen

Zusatzinfos

Galerie

Individuelle Reise

Per pedes auf Humboldts Spuren Wander- und Naturrundreise


Eine aktive Wander- und Naturreise, die Ihnen die Vielfalt des kleinen Andenstaates näher bringt: dampfender Regenwald, aktive Vulkane, schneebedeckte Berge, idyllische gelegene Kraterlagunen und wunderbar freundliche Bewohner. Ecuador erwartet Sie!

Lassen Sie sich von Ecuador in den Bann ziehen! Die „Straße der Vulkane“ begeisterte schon Humboldt, lassen auch Sie sich von den Naturschönheiten Ecuadors begeistern. Zu Fuß erkunden Sie die Höhepunkte Quitos, das Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ und natürlich darf auch der bunte Indiomarkt von Otavalo nicht fehlen. Auf einer entspannten Wanderung um die Laguna Cuicocha akklimatisieren Sie sich optimal bevor Sie den traumhaft gelegenen Aussichtsberg Fuya Fuya erwandern. An den Vulkanen Rucu Pichincha, Pasochoa, Cotopaxi und Chimborazo unternehmen Sie ausgedehnte Erkundungen und nehmen sich Zeit, die Flora der verschiedenen Vegetationszonen zu bestaunen. Abseits der touristischen Pfade umrunden Sie anschließend die atemberaubend schöne Kraterlagune Quilotoa, die je nach Lichtverhältnissen ihre Farbe wechselt. Nach einem Abstecher nach Baños fahren Sie entlang der „Allee der Wasserfälle“ hinunter in den dampfenden Amazonasregenwald. Auf erlebnisreichen Ausflügen hinein in die grüne Lunge unseres Planeten erfahren Sie mehr über die Tier- und Pflanzenwelt des beeindruckenden Ökosystems als auch über das Leben der indigenen Bewohner, die vom und mit dem Regenwald leben – garantiert ein unvergessliches Erlebnis! Nachdem Sie in die Geheimnisse der Schokoladenproduktion eingewiesen worden sind, rundet der Besuch der heißen Thermalbäder von Papallacta diese wunderschöne, aktive Wander- und Naturreise ab.



Inklusivleistungen

Deutschsprachige Tourenleitung

DIAMIR-Tourenleitung ab 8 Teilnehmern (auf ausgewähltem Termin)

Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen

Alle Eintrittsgelder laut Programm

Reiseliteratur

9 Ü: Hotel im DZ

3 Ü: Lodge im DZ

2 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad)

Mahlzeiten: 14×F, 2×M, 4×A


Zusatzleistungen


Internationale Flüge
1200€
DZ-Zuschlag Gasthäuser
70€

Reiseversicherung

- Reisekrankenversicherung

Die Reisekrankenversicherung deckt die Kosten bei Krankheit oder Unfall während der Reise und die Kosten für die notwendige Heilbehandlung im Ausland sowie den medizinisch sinnvollen Krankenrücktransport ab. Bei Behandlungen in einem der Partner-Krankenhäuser der Reiseversicherung brauchen Sie zudem nicht in Vorkasse zu gehen. Auch der Gepäckrücktransport und die Rückreise von Kindern werden organisiert. Wenn psychologischer Beistand erforderlich ist, leisten Experten erste telefonische Hilfe. Such-, Rettungs- und Bergungskosten werden teilweise übernommen.

Je nach gewählter Versicherung sind unterschiedliche Leistungen enthalten. Der Selbstbehalt und dessen Höhe sind ebenso von der gewählten Versicherung abhängig.

+ Reiseabbruchversicherung

Haben Sie Ihre Reise bereits angetreten und müssen aus versicherten Gründen vorzeitig abbrechen, dann erhalten Sie den anteiligen Reisepreis für nicht genutzte Leistungen zurück.

Können Sie die Reise nicht wie geplant beenden oder erst verspätet zurückreisen, trägt die Reiseversicherung die Mehrkosten der Rückreise und geht hierbei auch in Vorkasse.

+ Reiserücktritt oder Stornokostenversicherung

Wenn Sie Ihre Reise stornieren oder begründet verspätet anreisen müssen, werden Ihnen die Stornokosten bzw. die Mehrkosten der späteren Hinreise erstattet. Dabei sollten darauf achten, dass Ihr Versicherungspartner eine breite Definition der akzeptierten Versicherungsgründe und Risikopersonen vorsieht.

Versicherte Rücktrittsgründe sind z. B. unerwartet schwere Erkrankungen oder Unfall (inkl. psychischer Natur), Schwangerschaft, Impfunverträglichkeit, erheblicher Schaden am Eigentum, betriebsbedingte Kündigung, Arbeitsplatzwechsel. Versichert sind Sie auch, wenn Angehörige, die Angehörigen Ihres Lebenspartners oder Ihre Mitreisenden betroffen sind.

+ Gepäckversicherung

Bei Diebstahl oder Beschädigung Ihrer Gepäckstücke, erhalten Sie den Zeitwert erstattet. Bei Verlust Ihrer Zahlungsmittel und Reisedokumente werden Sie bei der Neubeschaffung unterstützt und amtliche Gebühren für Ausweise und Visa werden erstattet.


Transport

Rail and fly

Möchten Sie nicht mit dem Auto zum Flughafen fahren, dann fragen Sie uns nach günstigen Rail and Fly Tickets. Damit fahren sie bequem von Ihrem Wunschbahnhof zum Flughafen. Weitere Vorteile sind:

  • keine Zugbindung
  • ab/an alle Bahnhöfen
  • gültig ab Tag vor dem Abflug und am Tag der Ankunft

Flug

Gern stellen wir Ihnen eigen Flüge und Flugvarianten zusammen und upgraden die Flugklasse. Sie können je nach Airline zwischen:

  • Economy
  • Premium Economy
  • Businessclass
  • Firstclass

wählen. Auch benennt fast jede Airline die Klassen etwas anders.

Reiseverlauf


1. Ankunft In Quito

Individuelle Anreise nach Quito (2850 m). Am Flughafen werden Sie in Empfang genommen und fahren zu Ihrer Unterkunft. Übernachtung im Hotel.

2. Stadtbesichtigung In Quito – Äquatordenkmal – Otavalo

Nach einem entspannten Frühstück erkunden Sie die großartige Stadt. Vom modernen Teil im Norden nähern Sie sich der kolonialen Altstadt und erfahren warum dieser Teil Quitos zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Anschließend fahren Sie zum 30 m hohen Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“, dass an die geodätische Expedition (1736-1744) unter der Leitung von Charles de la Condamine erinnert. Hier können Sie mit einem Bein auf der Nord- und mit dem anderen Bein auf der Südhalbkugel der Erde stehen. Am Nachmittag fahren Sie weiter durch eine faszinierende Landschaft bis nach Otavalo (2500 m). Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 2h).

3. Laguna Cuicocha – Cotacachi – Otavalo

Heute Morgen gehen Sie auf eine erste Wanderung um die Laguna Cuicocha (3240 m). Durch Graslandschaften mit herrlichen Orchideen umrunden Sie den Kratersee eines eingestürzten Vulkans. Auf der Fahrt zurück nach Otavalo legen Sie einen Stopp im kleinen Dorf Cotacachi ein, deren Bewohner auf die Verarbeitung von Leder spezialisiert sind. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 4h, 300 m↑↓).

4. Otavalo-Markt – Fuya Fuya (4263 M) – Quito

Bereits am frühen Morgen beginnen die Händler ihre Stände auf einem der wichtigsten Indiomärkte Südamerikas aufzubauen. Sie spazieren durch das farbenfrohe Marktviertel, können die angebotenen Waren bestaunen und kommen beim Feilschen mit den Einheimischen in Kontakt. Im Anschluss fahren Sie auf der sich langsam die Anden hinaufwindenden Kopfsteinpflasterstraße zu den Lagunen von Mojanda (3722 m). Hier können Sie bereits Ihr heutiges Tagesziel erkennen, den 4263 m hohen Aussichtsberg Fuya Fuya. Durch den Paramo wandern Sie auf einem Pfad dem Gipfel entgegen, das Panorama auf die Laguna Mojanda wird dabei immer gewaltiger. Sie steigen bis zum Ostgratsattel (4205 m) auf von wo aus Sie bei etwas Wetterglück den Eisriesen Cayambe (5790 m) sehen können. Wer noch Luft hat, kann auch weiter bis zum Ostgipfel (4263 m) aufsteigen. Am Nachmittag fahren Sie zurück nach Quito. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h, 560 m↑↓).

5. Teleferico – Rucu Pichincha (4698 M)

Sie fahren mit der Seilbahn innerhalb von 15 Minuten aus einer Höhe von 2950 m bis zum Aussichtpunkt Cruz Loma auf 4050 m hinauf. Während der Fahrt haben Sie spektakuläre Aussichten auf die Stadt. Sie gehen auf eine Wanderung durch den typischen Paramo bis auf den Gipfel des Vulkans Rucu Pichincha (4698 m). Vom felsigen Aussichtspunkt haben Sie eine famose Aussicht auf Quito im Tal und die umliegenden schneebedeckten Vulkane: Cayambe, Antisana und Cotopaxi. Nach dem Abstieg fahren Sie wieder hinunter nach Quito. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit 4-5h, 1000 m↑↓).

6. Waldschutzgebiet Pasochoa

Sie verlassen Quito und fahren zum Waldschutzgebiet Pasochoa. Der Zugang zum ecuadorianischen Andenhochwald liegt auf ca. 2700 m Höhe. Verschiedene Wanderwege führen Sie vorbei an Bromelien, Orchideen und verschiedenen Zedernarten durch die Heimat von über 150 Vogelarten einschließlich den quirligen Kolibris. Im Anschluss fahren Sie zu einer idyllisch gelegenen Andenhacienda, an der Sie auf einer kleinen Wanderung den Paramo erkunden. Übernachtung in einer Hacienda. (Gehzeit ca. 4h, 500 m↑↓).

7. Cotopaxi-Nationalpark

Sie wandern heute am Fuße des höchsten aktiven Vulkans der Welt. Der Cotopaxi (5897 m) gilt dank seiner Kegelform als Bilderbuchvulkan, den 1802 bereits Humboldt zu bezwingen versuchte. Sie wandern an der Laguna Limpiopungo (3800 m) und lernen die Flora des Andenhochlandes kennen. Durch eine wechselnde Naturlandschaft, mystische Nebelwälder und typische Graslandschaften erreichen Sie am Nachmittag das heutige Ziel, die Laguna Quilotoa (3914 m). Vom Kraterrand aus erleben Sie bei etwas Wetterglück einen wunderschönen Sonnenuntergang mit dem Cotopaxi in der Ferne. Übernachtung in einem einfachen Gasthaus. (Gehzeit ca. 2h).

8. Laguna Quilotoa

Wer möchte, kann ganz früh aufstehen und mit etwas Glück einen bezaubernden Sonnenaufgang über der Vulkankraterlagune erleben. Nach dem Frühstück gehen Sie entlang des Kraterrandes auf eine Wanderung und umrunden die Lagune. Genießen Sie wechselnde Aussichten auf die umliegenden Anden und achten Sie einmal auf die sich ändernden Farben der Lagune. Entlang schroffer Täler fahren Sie hinunter in das weite Andental zur „Straße der Vulkane“. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5h, 500 m↑↓).

9. Chimborazo-Nationalpark – Baños

Am Morgen geht es durch eine malerische Landschaft, vorbei an Lamas, Alpakas und Vicuñas zum riesigen Vulkan Chimborazo (6310 m). Sie fahren bis zur Carrel-Hütte (4800 m) hinauf, können einen kleinen Spaziergang unternehmen und das beeindruckende Bergpanorama genießen. Wer möchte kann noch bis zur Whymper-Hütte auf 5000 m aufsteigen und seinen persönlichen Höhenrekord aufstellen. Am Nachmittag fahren Sie in das kleine Städtchen Baños (1800 m), wo tropische Früchte an steil aufragenden Vulkanen gedeihen. Mit etwas Glück können Sie erleben wie der Vulkan Tungurahua (5016 m) rotglühende Lava ausstößt. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 3h, 200 m↑↓).

10. Baños

Heute Morgen fahren Sie zunächst hinauf zur Jungfrauenstatue, von der Sie bei klarem Wetter eine überwältigende Sicht auf den aktiven Vulkan Tungurahua und über das Tal mit Baños haben. Durch den Pastaza-Canyon fahren Sie weiter zum tosenden Wasserfall „Pailon del Diablo“. Am Nachmittag erkunden Sie Baños mit den vielen kleinen Straßen und der berühmten Wallfahrtskirche am Parque Basilica. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 3h, 300 m↑↓).

11. Puyo – Amazonasregenwald

Von Baños aus fahren Sie entlang der „Allee der Wasserfälle“ bis nach Puyo. Sie besuchen das Tierrettungszentrum „Yanacocha“, in dem viele tropische Tiere wie Ozelots, Papageien, Faultiere und Kaimane zu sehen sind. Mit Ihrem Besuch unterstützen Sie das Projekt, Tiere zu pflegen und wenn möglich wieder auszuwildern. Anschließend fahren Sie weiter zu Ihrer Regenwaldlodge in der Nähe von Tena. Auf den Pfaden des privaten Schutzwaldes erhalten Sie einen ersten Einblick in das Ökosystem Regenwald und erfahren mehr über die Nutzung der Pflanzen. Übernachtung in einer Lodge. (Gehzeit ca. 3h).

12. Jondachi-Canyon – Höhlenwanderung

Am Vormittag fahren Sie zum Sumaco-Waldschutzgebiet, einem Gebiet mit wilden Flüssen die am Vulkan Sumaco entspringen. Der verschlungene Weg führt Sie durch unberührten Primärwald und entlang des Jondachi-Canyons bis zu einem kleinen Fluss. Auf der Wanderung sehen Sie viele verschiedene Vögel, kleine Wasserfälle und eine Vegetation, die nur hier zu finden ist. Sie wandern in eine Höhle mit imposanten Stalagmiten und Stalagtiten und erkunden ein kleines Felsenlabyrinth. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h).

13. Regenwaldtour

Am heutigen Tag erkunden Sie auf ausgedehnten Kanufahrten den Regenwald am Fluss Arajuno. An einer Salzlecke können Sie Papageien und Sittiche, an den dichtbewachsenen Ufern Reiher und andere Vogelarten beobachten. Mit etwas Glück entdecken Sie auch Affen und Kaimane. Der Besuch einer indigenen Gemeinde, wo Sie mehr über deren Leben im Regenwald erfahren, und eine Wanderung durch tropischen Feuchtwald runden Ihren Aufenthalt im Amazonastiefland ab. Am Nachmittag können Sie in den Hängematten oder im Pool der Lodge entspannen und die vergangenen Tage Revue passieren lassen. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit ca. 2h).

14. Regenwald – Papallacta – Quito

Am Morgen werden Sie in die Geheimnisse der Schokoladenherstellung eingewiesen und können natürlich auch das Endprodukt verkosten. Sie verlassen das Tiefland und fahren wieder hinauf in die Anden. In Papallacta erkunden Sie auf einer kurzen Wanderung die Nebelwälder und die bizarre, immergrüne Paramovegetation, bevor Sie in den heißen Thermalbädern entspannen können. Über den Pass „La Virgen“ auf ca. 4000 m Höhe erreichen Sie schließlich wieder Quito. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 1h).

15. Heimreise

Je nach Abflugzeit steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung um in einem der Parks zu entspannen oder nach einem letzten Souvenir Ausschau zu halten. Fahrt zum Flughafen und individuelle Heimreise. Oder Sie verlängern Ihre Reise mit einem Besuch der Galapagos-Inseln.


Termin Preis
08.07.2018 – 22.07.2018 Kontaktiere uns 2390 €
08.08.2018 – 22.08.2018 Kontaktiere uns 2490 €

Leistungen

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • DIAMIR-Tourenleitung ab 8 Teilnehmern (auf ausgewähltem Termin)
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 9 Ü: Hotel im DZ
  • 3 Ü: Lodge im DZ
  • 2 Ü: Gästehaus im MBZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 14×F, 2×M, 4×A

Keine Leistungen

  • An-/Abreise
  • nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
  • individuelle Flughafentransfers (bei Abweichung vom geplanten Gruppentransfer)
  • optionale Ausflüge
  • evtl. Erhöhung von Gebühren nach dem 1.8.17
  • Trinkgelder
  • Persönliches

Zusatzinfos

  • Ecuadors landschaftliche Vielfalt aktiv entdecken
  • Den Vulkanen ganz nah: Wanderungen an Fuya Fuya, Rucu Pichincha, Cotopaxi & Chimborazo
  • Regenwald-Abenteuer per Kanu und Fußpirsch
  • Traumhafte Vulkankraterlagunen in den Anden
  • Farbenfrohes Markttreiben in Otavalo

Möchten Sie eine individuelle Reise?

Die Route ist nicht nach Ihrem Geschmack oder der Termin passt nicht? Dann freuen wir uns darüber, eine individuelle Tour zusammenzustellen oder andere Touren zu recherchieren.

Reiseinformationen

Ort: Ecuador


Reisedauer: 15 Tage

Zeitraum:


Teilnehmerzahl: 4 - 12

Schwierigkeit: Leicht bis mittel

Reiseart: Naturkundliche Reisen, Geführt und individuell


Preis: Preis auf Anfrage

Martin beantwortet
Ihre Fragen

Martin beantwortet Ihre Fragen

0351 27558796

inIfo@likeutime.de

Ahnliche Angebote

Entdecken

Danke, dass Sie uTime kontaktiert haben, wir bearbeiten Ihre Anfrage so schnell wie möglich!

Etwas ging schief, versuche es später noch einmal

Falscher CAPTCHA